16. Februar 2017

Mattis: US-Drohung bezieht sich nicht auf Beistandspflicht

Brüssel (dpa) - US-Verteidigungsminister James Mattis hat klargestellt, dass er mit seiner Drohung an die Nato-Partner nicht die Beistandsverpflichtung der USA infrage stellt. «Die USA stehen felsenfest zu Artikel 5 und zu unserem gegenseitigen Beistand», sagte Mattis nach Abschluss des Nato-Verteidigungsministertreffens in Brüssel. Gestern hatte er gedroht, dass die Vereinigten Staaten ihre Unterstützung für die Nato-Partner zurückfahren könnten, wenn diese nicht ihre Verteidigungsausgaben erhöhen. Wie genau das aussehen könnte, sagte Mattis nicht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Deutsche Autos

Nach dem Dieselskandal geraten die deutschen Autohersteller wegen vermuteter Kartellabsprachen weiter unter Druck. Würden Sie trotzdem noch deutsche Autos kaufen?

UMFRAGE
Fan-Gewalt

Helfen sogenannte Stadionallianzen, um Gewalt bei Fußballspielen einzudämmen?

Zeitschriftenvorteil