06. November 2012

Maulwurfjagd löst Polizeieinsatz aus

Furth im Wald (dpa) - Eine rabiate Maulwurfjagd hat einen Suizid-Alarm bei der Polizei in der Oberpfalz ausgelöst. In Furth hatte ein Zeuge die Beamten zu einem Auto mit laufendem Motor und Schlauch am Auspuff gerufen. Der Zeuge dachte, dass ein Lebensmüder die Abgase ins Innere des Wagens leitet. Schnell stellte sich aber heraus, dass der Autobesitzer mit den Abgasen nur Maulwürfen den Garaus machen wollte. Das gelang dem Mann zwar nicht, dafür handelte er sich wegen der Attacke auf die artgeschützten Maulwürfe eine Anzeige ein.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Quiz zur Woche der Armut
WELLNESS & GESUNDHEIT
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil