21. Januar 2013

McAllister will CDU-Landesvorsitzender in Niedersachsen bleiben

Hannover (dpa) - Trotz seiner Wahlniederlage will der scheidende niedersächsische Ministerpräsident David McAllister Landesvorsitzender seiner Partei bleiben. Das sagte er nach einer Sitzung des CDU-Landesvorstands in Hannover. Der Vorstand sei sich einig, dass die CDU jetzt weiter geschlossen auftreten wolle, betonte McAllister. Auf Fragen nach seinem möglichen Wechsel in die Bundespolitik antwortete der CDU-Politiker ausweichend. Man könne nicht alle Personalfragen einen Tag nach der Wahl entscheiden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil