01. Juni 2014

Medien: Pelés Sohn wegen Geldwäsche zu 33 Jahren Haft verurteilt

Rio de Janeiro (dpa) - Der Sohn von Brasiliens Fußballlegende Pelé ist nach Medienberichten in einem Strafprozess wegen Geldwäsche zu einer Haftstrafe von 33 Jahren verurteilt worden. Edson Cholbi Nascimento, genannt «Edinho», war führer Torwart beim Pelés Club Santos und wurde von einem Gericht im Bundesstaat São Paulo mit vier weiteren Angeklagten verurteilt, wie örtliche Medien berichteten. Das Geld soll aus dem Drogengeschäft stammen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil