29. Juli 2012

Mediziner: Keuchhusten vermehrt auch bei Erwachsenen

Jena (dpa) - Der eigentlich als Kinderkrankheit bekannte Keuchhusten breitet sich zunehmend auch bei Erwachsenen aus. Verantwortlich dafür ist vor allem der nicht ausreichende Impfschutz, sagte der Infektiologe Mathias Pletz vom Universitätsklinikum Jena der dpa. Die Wirkung der Schutzimpfung halte maximal fünf bis zehn Jahre. Zudem schütze eine durchgemachte Infektion nicht lebenslang vor einer Neuerkrankung.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil