06. September 2012

Mehdorn für personelle Konsequenzen bei Flughafen-Geschäftsführung

Berlin (dpa) - Vor der Aufsichtsratssitzung der Berliner Flughafengesellschaft hat Air Berlin-Chef Hartmut Mehdorn laut Zeitungsbericht personelle und organisatorische Konsequenzen gefordert. In einem Brief an Berlins Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit habe Mehdorn eine Entmachtung des Vorsitzenden der Geschäftsführung Rainer Schwarz gefordert, berichtet die «Bild»-Zeitung. Der Aufsichtsrat berät morgen in einer vorgezogenen Sitzung über eine erneute Verschiebung des Eröffnungstermins für den neuen Großflughafen Berlin-Brandenburg in Schönefeld.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil