07. Dezember 2017

Mehr Asylanträge im November

Berlin (dpa) - Die Zahl der Asylbewerber in Deutschland ist erneut leicht gestiegen. Im November wurden 16 135 Asylsuchende registriert, wie das Bundesinnenministerium mitteilte. Das sind etwa 1000 mehr als im Monat zuvor. Die meisten von ihnen kamen aus Syrien, dem Irak und Afghanistan. Die Türkei rutschte im Vergleich zum Vormonat hinter Afghanistan auf den vierten Platz ab. Gegenüber dem Vorjahr sind die Bewerberzahlen deutlich gesunken. Von Januar bis November 2017 haben rund 207 000 Menschen Asyl in Deutschland beantragt. Im Jahr zuvor waren es im gleichen Zeitraum noch mehr als 723 000 Asylbewerber.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil