06. September 2013

Mehr Bewachung für Offizielle nach Attentat in Kairo

Kairo (dpa) - Die ägyptische Übergangsregierung hat bessere Sicherheitsvorkehrungen für Funktionäre und deren Familien gefordert. Das berichtet das ägyptische Nachrichtenportal youm7. Hintergrund ist das Attentat auf den Innenminister. Nach den heutigen Freitagsgebeten werden neue Proteste der Muslimbruderschaft erwartet. Die Zahl der Sicherheitskräfte in Kairo wurde verstärkt. Die Anhänger des islamistischen Ex-Präsidenten Mohammed Mursi demonstrieren seit dessen Absetzung Anfang Juli gegen die «Putschisten».

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil