24. Juni 2013

Mehr als 100 000 Menschen fordern Straffreiheit für Snowden

Washington (dpa) - Auf seiner Flucht vor der US-Justiz bekommt der frühere US-Geheimdienstler Edward Snowden massiv Unterstützung aus der Bevölkerung. Mehr als 100 000 Menschen haben bisher auf der Internetseite des Weißen Hauses eine Petition unterstützt, die eine sofortige Straffreiheit für den «Nationalhelden» fordert. Damit sind die Anforderungen für eine offizielle Antwort erfüllt. Die USA wollen den 30-Jährigen wegen Geheimnisverrats fassen, weil er offengelegt hatte, wie der US-Geheimdienst NSA das Internet auskundschaftete.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil