29. Dezember 2012

Mehr als 140 Kältetote in Russland

Moskau (dpa) - Der Frost in Russland hat wieder mehrere Menschen das Leben gekostet - damit sind im Dezember schon mindestens 142 Menschen erfroren. Außerdem seien etwa 1350 Menschen wegen Erfrierungen in Kliniken, heißt es aus dem Gesundheitsministerium. In weiten Teilen des Landes ist es weiter unter minus 30 Grad kalt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil