14. Juni 2012

Mehr als 27 Millionen sehen Deutschland-Sieg über Niederlande

Hannover (dpa) - Top-Spiel mit Top-Quote: 27,22 Millionen Menschen haben am Mittwochabend den 2:1-Sieg der deutschen Nationalelf über die Niederlande live im ZDF angeschaut. Das waren gut fünf Millionen Zuschauer mehr als beim EM-Auftakt der Deutschen am Samstag gegen Portugal.

Insgesamt war es die sechsthöchste Einschaltquote bei einem EM-Spiel seit 1992, wie das Marktforschungsunternehmen Media Control am Donnerstag mitteilte. Die meisten Zuschauer hatte bisher das EM-Halbfinale 2008, das Deutschland gegen die Türkei 3:2 gewann, nämlich 29,46 Millionen.

Der Marktanteil des zweiten Vorrundenspiels der Elf con Bundestrainer Joachim Löw bei der Europameisterschaft 2012 lag bei extrem guten 74,9 Prozent; also waren drei von vier Fernsehzuschauern zu dieser Zeit (ab 20.45 Uhr) live beim Fußball dabei. In der jüngeren Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer interessierten sich noch mehr für den Fußballklassiker: Exakt 80 Prozent der Fernsehzuschauer in dieser Altersklasse schauten Deutschland-Niederlande.

Außerdem holen die Frauen in der Männerdomäne Fußball immer stärker auf: 12,33 Millionen weibliche Zuschauer ab 14 Jahren sahen das Spiel live - die Männer lagen mit 13,74 Millionen nur knapp darüber.

Nicht mitgerechnet sind bei den Quoten die Millionen Fans, die das EM-Match beim Public Viewing anschauten. Beim 1:0-Sieg der Deutschen über Portugal waren das einer Umfrage zufolge sechs Millionen Menschen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil