14. August 2012

Mehr als 40 Tote bei Anschlagsserie in Afghanistan

Kabul (dpa) - Bei einer Serie von Anschlägen sind in Afghanistan mindestens 43 Menschen getötet worden. Mehr als 60 weitere wurden verletzt. Allein 25 Zivilisten und vier Polizisten starben, als drei Selbstmordattentäter auf einem belebten Markt in der Provinzhauptstadt Sarandsch ihre Sprengstoffwesten zündeten. Acht weitere Selbstmordattentäter seien entweder getötet oder festgenommen worden, teilte die Polizei mit. Der Anschlag ist einer der schwersten in den vergangenen Monaten in Afghanistan.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Plastikmüll

Sind Sie bereit, auf Plastikverpackungen zu verzichten?

UMFRAGE
Koalitionsverhandlungen

Die SPD will den Unionsparteien in den Koalitionsverhandlungen Zugeständnisse auf den Feldern Arbeit, Gesundheit und Flüchtlinge abringen. Soll die Union den Sozialdemokraten entgegenkommen?

Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil