25. Juli 2013

Mehr als 40 Tote bei Zugunglück im Nordwesten Spaniens

Santiago de Compostela (dpa) - Bei dem schweren Zugunglück im Nordwesten Spaniens sind möglicherweise mehr als 40 Menschen ums Leben gekommen. Das berichtet die Zeitung «La Voz de Galicia» in ihrer Online-Ausgabe. Mehr als 50 Fahrgäste eines Schnellzuges wurden bei dem Unglück in Santiago de Compostela verletzt. Der Zug war aus unbekannter Ursache in einer Kurve kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof der Stadt entgleist und umgestürzt. Laut der Ermittler ist der Zug sei möglicherweise zu schnell in eine Kurve eingebogen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Quiz zur Woche der Armut
WELLNESS & GESUNDHEIT
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil