20. Juni 2014

Mehr als 50 Millionen Menschen sind auf der Flucht

Genf (dpa) - Gewalt und Not wie in Syrien oder im Irak treiben immer mehr Menschen in die Flucht. Erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg hat die Zahl der Flüchtlinge die 50-Millionen-Grenze überschritten. Als besonders besorgniserregend sieht die UN die starke Zunahme von Kindern auf der Flucht.

Flüchtlinge im Südsudan
Flüchtlinge aus dem Südsudan. Foto: Hailemichael Gebrekrstos / UNMISS
dpa

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil