22. September 2013

Mehr als 70 Tote bei Anschlag auf Kirche in Peshawar

Islamabad (dpa) - Bei einem Selbstmordanschlag auf eine christliche Kirche in der nordwestpakistanischen Stadt Peshawar sind mehr als 70 Menschen getötet worden. Rund 130 Menschen seien bei dem Doppelanschlag verletzt worden, sagte der diensthabende Arzt im Leady Reading Hospital. Nach Angaben der Polizei sprengten sich zwei Selbstmordattentäter am Ende des Sonntagsgottesdienstes vor der Kirche in die Luft. Laut Polizei sind unter den Toten sechs Frauen und drei Kinder. Zu der Tat hat sich noch niemand bekannt. Im Nordwesten Pakistans verüben Taliban-Gruppen regelmäßig Anschläge.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil