25. Juli 2013

Menschenrechtsgericht: Chodorkowski-Prozess nicht politisch

Straßburg (dpa) - Der umstrittene erste Prozess gegen den Kremlkritiker Michail Chodorkowski war nach Einschätzung des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte nicht politisch motiviert. Ein Verstoß gegen Artikel 18 der Europäischen Menschenrechtskonvention sei nicht festzustellen, entschied das Gericht in Straßburg. Menschenrechtler reagierten empört. Das Urteil sei nicht nur mild, sondern auch feige, sagte die bekannte russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa der Agentur Interfax.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil