23. April 2012

Merkel: «Das Betreuungsgeld wird kommen»

Berlin (dpa) - Im Streit um das Betreuungsgeld pocht Kanzlerin Angela Merkel darauf, dass die Koalitionsabsprachen eingehalten werden. Das Betreuungsgeld werde im Sommer 2013 kommen, sagte Merkel dem «Westfalen-Blatt». Sie warnte davor, Eltern unter Generalverdacht zu stellen. Die allermeisten würden verantwortungsbewusst entscheiden, was für ihre Kinder richtig ist. Hintergrund sind Kritiker aus der Opposition und aus den Reihen der CDU. Diese befürchten, die Leistung könnte Eltern gerade aus bildungsfernen Schichten dazu verleiten, ihre Kleinkinder zu Hause zu betreuen, um die neue staatliche Leistung zu erhalten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil