14. Dezember 2012

Merkel: Fahrplan zur weiteren EU-Reform vereinbart

Brüssel (dpa) - Die Staats- und Regierungschefs der EU wollen die Reform der Eurozone in den kommenden Monaten vorantreiben. Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte, man habe dafür einen Fahrplan verabschiedet. Vor allem soll geklärt werden, wie eine stärkere wirtschaftspolitische Koordinierung zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit in Europa erreicht werden könne. Eine Aufweichung der Stabilitätskriterien werde es nicht geben. Der Vorschlag zur Schaffung eines Eurozonen-«Haushalts» zur Abfederung von Finanzschocks wird auf die lange Bank geschoben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil