27. Juni 2012

Merkel: Keine schnelle Lösung in Schuldenkrise

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat vor dem EU- Gipfel erneut betont, dass es keine schnelle und einfache Lösung der Euro-Schuldenkrise geben wird. Um die Krise dauerhaft zu überwinden, sei ein Prozess aufeinanderfolgender Schritte notwendig, der «das Problem an der Wurzel packt», sagte Merkel in einer Regierungserklärung im Bundestag. Wegweiser aus der Krise sei die schonungslose Analyse ihrer Ursachen, die vor allem in mangelnder Wettbewerbsfähigkeit und massiver Staatsverschuldung lägen. Diese hausgemachten Probleme müsse die Eurozone lösen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil