13. Oktober 2017

Merkel, Macron, May: «Besorgt» über Trumps Iran-Strategie

Berlin (dpa) - Deutschland, Frankreich und Großbritannien zeigen sich besorgt über neue Iran-Strategie von US-Präsident Donald Trump. «Wir, die Staats- und Regierungschefs Frankreichs, Deutschlands und des Vereinigten Königreichs nehmen die Entscheidung von US-Präsident Trump zur Kenntnis, die Einhaltung des "Joint Comprehensive Plan of Action" durch den Iran nicht zu bestätigen», erklärten Angela Merkel, Emmanuel Macron und Theresa May in einem gemeinsamen Statement. Trump hatte vorher die Bestätigung verweigert, dass der Iran die Vereinbarungen aus dem Abkommen mit der Weltgemeinschaft einhält.

Berlin (dpa) - Deutschland, Frankreich und Großbritannien zeigen sich besorgt über neue Iran-Strategie von US-Präsident Donald Trump. «Wir, die Staats- und Regierungschefs Frankreichs, Deutschlands und des Vereinigten Königreichs nehmen die Entscheidung von US-Präsident Trump zur Kenntnis, die Einhaltung des "Joint Comprehensive Plan of Action" durch den Iran nicht zu bestätigen», erklärten Angela Merkel, Emmanuel Macron und Theresa May in einem gemeinsamen Statement.
Trump hatte vorher die Bestätigung verweigert, dass der Iran die Vereinbarungen aus dem Abkommen mit der Weltgemeinschaft einhält.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil