14. Mai 2013

Merkel beim Demografiegipfel: «Zusammenhalt bewahren»

Berlin (dpa) - Der demografische Wandel darf nach Meinung von Bundeskanzlerin Angela Merkel nicht nur als Belastung begriffen werden. Er biete auch Chancen, sagte Merkel zum Auftakt des Demografiegipfels der Bundesregierung in Berlin. Dabei verwies sie unter anderem auf die Mehrgenerationenhäuser. Vielerorts finde man schon sehr praktische Lösungen für Probleme, die sich aus der Alterung der Gesellschaft ergäben. Als Beispiel nannte sie «Ruf-Busse» in nur noch schwach bevölkerten Landesteilen. Ganz wichtig werde die Frage des selbstbestimmten Lebens im Alter werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil