21. Juni 2013

Merkel fordert Beutekunst von Moskau zurück

Sankt Petersburg (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Russlands Staatschef Wladimir Putin aufgefordert, im Zweiten Weltkrieg von sowjetischen Soldaten erbeutete deutsche Kunstschätze zurückzugeben. Bei der gemeinsamen Eröffnung der Beutekunst-Ausstellung in der Eremitage in Sankt Petersburg sagte Merkel, 600 Kunstschätze seien aus Deutschland. Sie sei der Meinung, dass diese Ausstellungstücke wieder zurück nach Deutschland kommen sollten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil