20. Februar 2015

Merkel fordert von Athen Nacharbeiten für Euro-Verhandlungen

Paris (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert bei den Verhandlungen über weitere Hilfen für den Euro-Partner Griechenland Nachbesserungen der Regierung in Athen. «Es bedarf noch erheblicher Verbesserungen bei der Substanz dessen, was da beraten wird», sagte Merkel nach einem Gespräch mit dem französischen Präsidenten François Hollande in Paris. Dies sei auch wichtig dafür, dass der Bundestag in der kommenden Woche über das Thema abstimmen könnte. Die Politik Deutschlands sei darauf ausgerichtet, dass Griechenland im Euroraum bleibe, sagte Merkel weiter.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil