09. April 2014

Merkel fordert von Russland mehr Entgegenkommen in Ukraine-Krise

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Russland mangelnde Kooperationsbereitschaft bei den Versuchen zur Lösung der Ukraine-Krise vorgeworfen. Es sei leider an vielen Stellen nicht erkennbar, wie Russland zur Entspannung der Situation beiträgt, sagte Merkel in der Haushaltsdebatte des Bundestags. Die USA hatten zuvor von Russland konkrete Schritte zur Entschärfung des Ukraine-Konflikts verlangt. Moskau müsse die Maßnahmen noch vor den für nächste Woche angesetzten Gesprächen ergreifen, sagte US-Außenminister John Kerry.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Jamaika-Sondierung geplatzt

Wie soll es nach dem Abbruch der Jamaika-Koalition Ihrer Meinung nach weitergehen, wofür sind Sie?

WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil