13. April 2012

Merkel gegen Abschaffung von Praxisgebühr - Werben für Steuerpläne

Berlin (dpa) - Die Debatte um die Verwendung der Milliarden-Überschüsse in den Sozialkassen geht in eine neue Runde. Bundeskanzlerin Angela Merkel lehnt die FDP-Forderung nach Abschaffung der Praxisgebühr für Arztbesuche ab. Der Kanzlerin komme es gegenwärtig darauf an, dass das Geld der Beitragszahler beisammengehalten werde, sagte Vize-Regierungssprecher Georg Streiter. Zuvor hatte sich Gesundheitsminister Daniel Bahr angesichts der Milliardenüberschüsse in Sozialkassen erneut für eine Abschaffung der Praxisgebühr ausgesprochen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil