12. August 2017

Merkel macht in Abgas-Affäre Druck auf die Autobosse

Dortmund (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat die Autobosse in der Diesel-Affäre scharf kritisiert und von ihnen mehr Engagement bei der Entwicklung von Zukunftstechnologien verlangt. «Weite Teile der Automobilindustrie haben unglaubliches Vertrauen verspielt», sagte Merkel zum Start in die heiße Phase des Wahlkampfs in Dortmund. Da müsse nun gehandelt werden. Den SPD-Vorstoß für eine europaweite Quote für Elektro-Autos wies Merkel zurück. Sie glaube nicht, dass das schon genau durchdacht sei.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil