07. April 2014

Merkel setzt auf gute Lösung im Streit über Rente mit 63

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel setzt darauf, dass der Koalitionsstreit über die Rente mit 63 zufriedenstellend gelöst wird - trotz Unmuts in Reihen der Union. In einer Sitzung der Unionsfraktion rief sie heute Teilnehmern zufolge dazu auf, die Diskussion ruhig zu führen. Merkel erinnerte daran, dass der Gesetzentwurf im Kabinett mit der klaren Maßgabe verabschiedet worden sei, im parlamentarischen Verfahren Regelungen zur Vermeidung von Frühverrentungen zu finden. Vor den abschließenden Beratungen solle eine Expertenanhörung am 5. Mai abgewartet werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil