02. Juni 2012

Merkel setzt für 2013 auf neues Bündnis mit der FDP

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel setzt nach der nächsten Bundestagswahl auf ein neues Bündnis mit der FDP. Die Gemeinsamkeiten seien immer noch die größten, sagte die CDU-Chefin. Beide Parteien hätten zwar öfter Streit. Wenn es aber 2013 erneut die Chance gebe, eine gemeinsame Regierung zu bilden, müsse die Union sie nutzen. Merkel verwies darauf, dass sich die Wählerstimmungen rasch ändern könnten. Das hätten auch die letzten Landtagswahlen gezeigt. In Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen hatte die FDP entgegen vielen Vorhersagen gut abgeschnitten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil