12. April 2014

Merkel spricht Griechen Mut zu - Samaras: Kein neues Programm

Athen (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Griechenland dazu aufgerufen, am Reformkurs festzuhalten. Der Weg sei noch nicht zu Ende gegangen, sagte Merkel zum Abschluss ihres Besuches in Athen. Die Anstrengungen würden sich lohnen. Merkel verwies auf leichtes Wachstum und zarte Anzeichen der Stabilisierung am Arbeitsmarkt. Nach den Worten von Ministerpräsident Antonis Samaras wird Griechenland kein weiteres, drittes Hilfsprogramm brauchen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil