18. Februar 2015

Merkel stellt Bürokratieabbau bei Mindestlohn in Aussicht

Demmin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel will den zu Jahresbeginn eingeführten Mindestlohn von Bürokratie entlasten. Sie alle seien für den Mindestlohn. Aber nach Ostern müsse man anschauen: Wo ist zu viel Bürokratie? Und dann müsse die große Koalition handeln. Das sagte sie beim politischen Aschermittwoch der CDU in Demmin in Mecklenburg-Vorpommern. Das habe sie auch mit SPD-Arbeitsministerin Andrea Nahles besprochen. In allen Teilen Koalition bestehe Bereitschaft dazu. Die Regierung müsse darauf achten, dass etwa Hotelbesitzer und Ehrenamtliche nicht übermäßig beansprucht würden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil