10. Mai 2013

Merkel überraschend zu Truppenbesuch in Afghanistan

Kundus (dpa) - Knapp eine Woche nach dem Tod eines deutschen Elite-Soldaten in Afghanistan ist Kanzlerin Angela Merkel dort zu einem Truppenbesuch eingetroffen. Sie landete in Begleitung von Verteidigungsminister Thomas de Maizière in Masar-i-Scharif. Am vergangenen Samstag war ein Hauptfeldwebel in einen Hinterhalt der Taliban geraten und wurde erschossen. Die Merkel-Reise war schon vor dem Todesfall geplant, hat dadurch aber zusätzliche Bedeutung erlangt. Der 32-Jährige war der erste Bundeswehrsoldat seit fast zwei Jahren, der in Afghanistan getötet wurde.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil