14. Februar 2015

Merkel und Hollande fordern Umsetzung von Waffenruhe in Ostukraine

Kiew (dpa) - Vor Beginn der geplanten Waffenruhe in der Ostukraine haben Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident François Hollande eine Umsetzung des Minsker Abkommens gefordert. Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko habe in einem Telefonat mit den beiden zugesichert, die Feuerpause wie geplant um Mitternacht Ortszeit anzuweisen. Das teilte der stellvertretende Regierungssprecher Georg Streiter mit. Merkel und Hollande sagten Poroschenko demnach weitere Unterstützung bei der Umsetzung der Waffenruhe zu.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil