15. Mai 2012

Merkel und Hollande wollen deutsch-französische Beziehung ausbauen

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den neuen französischen Präsidenten François Hollande in Berlin empfangen. Es sei ein Kennenlerntreffen gewesen, sagte Merkel. Deutschland und Frankreich wüssten um die Bedeutung der Beziehungen beider Länder für die Entwicklung in Europa. Hollande sagte mit Blick auf den Fiskalpakt, Wachstum dürfe keine Worthülse bleiben, sondern müsse auch in der Realität zu spüren sein. Er will den Fiskalpakt erweitern. Merkel ist in diesem Punkt zurückhaltend.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil