18. Mai 2012

Merkel verteidigt Rente mit 67

Mannheim (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Anhebung des Rentenalters auf 67 Jahre verteidigt. Die gestiegene Lebenserwartung müsse sich auch in der Arbeitswelt widerspiegeln, sagte die Kanzlerin auf dem Katholikentag in Mannheim. Sie hatte dort kurz vor ihrem Abflug zum G8-Treffen in den USA noch an einer Podiumsdiskussion teilgenommen. Das Rentenalter soll bis 2029 schrittweise angehoben werden. Entscheidend sei dabei, die Kultur der Arbeitswelt zu ändern. Bislang würden die Fähigkeiten der älteren Mitarbeiter oft verkannt, sagte die Kanzlerin.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil