28. Juni 2016

Merkel warnt London vor Rosinenpickerei nach Brexit-Votum

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel will nach dem Brexit-Votum die EU stärken und Großbritannien keine Sonderrolle zugestehen. Man werde sicherstellen, dass die Verhandlungen nicht nach dem Prinzip der Rosinenpickerei geführt werden, sagte sie im Bundestag in einer Regierungserklärung. Merkel forderte die übrigen EU-Mitgliedsstaaten zu Geschlossenheit auf. Die EU sei stark genug, um den Austritt zu verkraften. Die Kanzlerin stellte klar, London könne nicht erwarten, dass alle Pflichten entfallen, die Privilegien aber bestehen bleiben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil