14. Mai 2012

Merkel will Kita-Ausbau und Betreuungsgeld

Berlin (dpa) - Mit einem Zehn-Punkte-Programm will die Bundesregierung den ins Stocken geratenen Ausbau der Kinderkrippen für unter Dreijährige vorantreiben. Kommen sollen unter anderem Hilfen für Betriebskindergärten, Unterstützung bei Umschulung und Weiterbildung von Erzieherinnen und Tagesmüttern. Familienministerin Kristina Schröder soll das Kita-Programm bis Ende Mai zusammen mit dem Gesetzentwurf zum Betreuungsgeld für daheim erziehende Eltern vorlegen. Wie das Betreuungsgeld gehöre ebenso der Kita-Ausbau zu den Vorhaben der Koalition, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil