07. Mai 2012

Merkel will schnell mit Hollande zu Zusammenarbeit kommen

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel will mit Frankreichs neuem Präsidenten François Hollande schnell zu einem guten Arbeitsverhältnis kommen. Die deutsch-französische Zusammenarbeit sei essenziell für Europa, sagte Merkel. Sie werde Hollande in Deutschland auf jeden Fall «mit offenen Armen empfangen». Erwartet wird, dass Hollande am 15. Mai, dem Tag der Amtsübergabe, nach Berlin kommt. Zum Wahlausgang in Griechenland sagte Merkel, das Ergebnis sei «nicht unkompliziert». Wichtig sei, dass die dortigen Strukturreformen fortgeführt würden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil