01. Juli 2014

Mertesacker nach Wut-Interview: «Emotionen gehören zum Fußball»

Berlin (dpa) - Nationalspieler Per Mertesacker hat seinen Wutanfall in einem ZDF-Interview verteidigt. Algerien sei ein richtig harter Brocken gewesen. Das schrieb er auf seiner Facebook-Seite. Emotionen gehörten zum Fußball...auch direkt nach dem Spiel. Der Verteidiger hatte einen Reporter angefahren, als der wissen wollte, warum es beim 2:1-Sieg gegen Algerien stellenweise nicht gutlief. «Wat woll'n Sie jetzt von mir?», hatte er den Reporter angepampt. «Glauben Sie unter den letzten 16 ist irgendwie eine Karnevalstruppe?» Bei seinen Fans bedankte er sich nun für ihr Verständnis.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil