28. Oktober 2017

Messesaal für Loveparade-Prozess umfunktioniert

Düsseldorf (dpa) - Vor Beginn eines der personell größten Prozesse der deutschen Nachkriegsgeschichte hat das Landgericht Duisburg den Gerichtssaal für den Loveparade-Prozess in der Messe Düsseldorf vorgestellt. Das Gericht hatte die Räume seit Jahren reserviert, weil in Duisburg für das Verfahren mit zehn Angeklagten und derzeit 60 Nebenklägern nicht genug Platz war. Der Messesaal bietet Platz für rund 500 Menschen. Das Verfahren soll am 8. Dezember starten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil