29. April 2012

Metaller laufen sich warm: Erste Warnstreiks im Tarifkonflikt

Frankfurt (dpa) - Im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie laufen sich die Beschäftigten für die heiße Phase der Verhandlungen warm. Unmittelbar nach Ablauf der Friedenspflicht in der Nacht begannen Warnstreiks, erst einmal aber nur in einigen kleineren Betrieben. Die IG Metall sprach von rund 2500 Teilnehmern, rund die Hälfte davon in Bayern. Die Gewerkschaft fordert unter anderem 6,5 Prozent mehr Geld. Die Arbeitgeber bieten bisher 3 Prozent. In der Branche arbeiten rund 3,6 Millionen Menschen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil