02. Mai 2012

Metaller verschärfen Warnstreiks - Bundesweite Proteste

Berlin (dpa) - Die IG Metall macht ernst: Seit dem frühen Morgen rollt die erste große Warnstreikwelle im Metall-Tarifkonflikt durch Deutschland. Tausende Mitarbeiter in mehreren Bundesländern legten ihre Arbeit nieder. Weitere Aktionen sollten im Laufe des Tages folgen. Betroffen von den Ausständen sind Nordrhein-Westfalen, Bayern, Baden-Württemberg, Thüringen, Niedersachsen und Hessen. Ein Schwerpunkt ist die Autobranche. Wenn es bis Pfingsten keine Lösung im Tarifkonflikt gebe, werde es zu Urabstimmung und Streiks kommen, hatte IG-Metall-Chef Berthold Huber zuletzt angekündigt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil