21. Mai 2016

Mexikanischem Drogenboss «El Chapo» droht lange Haft in den USA

Mexiko-Stadt (dpa) - «El Chapo» tritt wohl bald seine letzte Reise nach Norden an: Mexiko genehmigte die Auslieferung des Drogenbosses an die USA. Dem Chef des Sinaloa-Kartells könne in den Vereinigten Staaten der Prozess gemacht werden, teilte das mexikanische Außenministerium mit. Zuvor hatten zwei Richter der Auslieferung zugestimmt. Seine Anwälte kündigten an, Rechtsmittel einzulegen. «El Chapo» wird im US-Bundesstaat Texas unter anderem wegen Mordes, Drogenhandels, organisierter Kriminalität und Geldwäsche belangt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil