21. September 2013

Mexiko kämpft gegen die Wassermassen

Mexiko-Stadt (dpa) - Mexiko kommt nicht zur Ruhe: Während der Tropensturm «Manuel» über den Nordwesten des Landes hinweg zog, braute sich über dem Golf von Mexiko schon das nächste Unwetter zusammen. Das Tiefdruckgebiet sorge in den Bundesstaaten Veracruz, Tamaulipas und Tabasco für heftige Niederschläge, teilte der nationale Wetterdienst mit. Bei den tagelangen Unwettern im ganzen Land kamen bislang rund 100 Menschen ums Leben. Die Rettungskräfte brachten rund 50 000 Menschen in Sicherheit.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Quiz zur Woche der Armut
WELLNESS & GESUNDHEIT
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil