09. April 2014

Microsoft schließt letztmalig Sicherheitslücken in Windows XP

Redmond (dpa) - Microsoft hat zum Ende der Pflegezeit für sein altes Betriebssystem Windows XP zum letzten Mal zwei Sicherheitslücken geschlossen. Die Fehler ermöglichen es Angreifern, über den Internet Explorer oder bestimmte Dateien Zugriff auf den Rechner zu bekommen. Für den vergangenen Dienstag hatte Microsoft seine Unterstützung für Windows XP offiziell als beendet erklärt. Fast 14 Jahre tat das System seinen Dienst. Sicherheitsexperten und Microsoft selbst warnten wiederholt davor, XP über diesen Tag hinaus zu nutzen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil