25. Februar 2017

Mindestens 13 Tote bei Angriffen von Extremisten in Afghanistan

Kabul (dpa) - Bei Angriffen der radikal-islamischen Taliban und der Terrormiliz IS sind nach Angaben der afghanischen Behörden mindestens 13 Menschen getötet worden. In der Provinz Dschausdschan wurden neun Mitglieder der Lokalpolizei, ein Kommandeur und seine Frau bei einem Überfall getötet, wie ein Behördensprecher bestätigte. Im Osten Afghanistans wurden mindestens zwei Schüler bei einem Angriff auf eine Schule getötet. Taliban-Kämpfer hatten nach Behördenangaben eine Rakete abgefeuert, die ein Klassenzimmer im Schulgebäude traf.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil