04. April 2017

Mindestens 14 Tote nach Anschlag in Russland

St. Petersburg (dpa) - Nach dem Bombenanschlag in der russischen Millionenmetropole St. Petersburg hat sich die Zahl der Toten auf mindestens 14 erhöht. Elf Menschen starben direkt bei der Explosion in der U-Bahn, drei weitere erlagen später ihren Verletzungen, wie Gesundheitsministerin Weronika Skworzowa mitteilte. Unklar blieb, ob es sich um einen islamistischen Selbstmordanschlag handelte. Ermittler verfolgen bei der Tätersuche eine Spur nach Zentralasien. Gestern war zwischen zwei U-Bahnhöfen in einem Zug ein Sprengsatz explodiert. Eine zweite Bombe wurde rechtzeitig entschärft.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil