24. Juni 2013

Mindestens 16 Tote bei Busunglück in Montenegro

Podgorica (dpa) - Bei einem schweren Busunglück sind in Montenegro mindestens 16 Menschen getötet worden. Das bestätigte der Verkehrsminister des Landes. Drei der Toten hätten noch nicht geborgen werden können, weil sie im Bus unter einem Geröllberg verschüttet seien. 31 weitere Reisende sollen zum Teil schwer verletzt worden sein. Der Bus mit rumänischen Urlaubern war nach einem Tunnel an einer Brücke von der Straße abgekommen und rund 40 Meter tief in eine Schlucht gestürzt.

Podgorica (dpa) - Bei einem schweren Busunglück sind in Montenegro mindestens 16 Menschen getötet worden. Das bestätigte der
Verkehrsminister des Landes. Drei der Toten hätten noch nicht geborgen werden können, weil sie im Bus unter einem Geröllberg verschüttet seien. 31 weitere Reisende sollen zum Teil schwer verletzt worden sein. Der Bus mit rumänischen Urlaubern war nach einem Tunnel an einer Brücke von der Straße abgekommen und rund 40 Meter tief in eine Schlucht gestürzt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil