20. August 2012

Mindestens 27 Tote durch Taifun «Kai-Tak» in Vietnam

Hanoi (dpa) - Taifun «Kai-Tak» hat in Nordvietnam mindestens 27 Menschenleben gefordert. Das berichteten die Behörden in einer ersten Schadensbilanz. Der mächtige Sturm, der bereits auf den Philippinen Chaos und Zerstörung hinterließ, zog am Wochenende mit heftigem Regen und gefährlichen Winden über Nordvietnam. Die nördlichen Provinzen standen unter Dauerregen. Unter den Toten ist ein Taxifahrer, der in Hanoi von einem Baum erschlagen wurde. Die meisten anderen Opfer kamen durch Überschwemmungen und Erdrutsche ums Leben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil