17. Februar 2017

Mindestens 80 Tote bei IS-Anschlag auf Schrein in Pakistan

Islamabad (dpa) - Nach einem der schwersten Selbstmordanschläge in der Geschichte Pakistans auf einen Schrein liberaler Sufi-Muslime ist die Zahl der Toten auf 80 gestiegen. Das sagte ein Arzt eines Krankenhauses nahe dem Schrein in der südpakistanischen Provinz Sindh. Die Zahl der Todesopfer könne noch weiter steigen, sagte der Mediziner weiter. Zu dem Anschlag bekannte sich die Terrormiliz Islamischer Staat. Der Täter hatte sich gestern Abend inmitten einer Gruppe von Tänzern und Zuschauern in die Luft gesprengt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Urlaub 2018

Welche Reise planen Sie in diesem Jahr?

Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil