15. September 2017

Mindestens fünf Kaufangebote für Air Berlin

Berlin (dpa) - Im Rennen um die insolvente Air Berlin ist die erste Etappe beendet. Bis zum Fristende heute gingen mindestens fünf Angebote für die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft ein. Bieter für Teile der Airline sind die Lufthansa, Easyjet, Niki Lauda gemeinsam mit Condor sowie der Berliner Logistiker Zeitfracht. Der Unternehmer Utz Claassen bietet für die ganze Fluggesellschaft. Air Berlin sprach heute nur von mehreren Bietern und nannte keine Namen. «Das rege Investoreninteresse spricht für Air Berlin», teilte Vorstandschef Thomas Winkelmann mit.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Aktuelle Wahlausgabe 2017

Am Wahlabend gingen die Ergebnisse der Gemeinden teilweise sehr spät ein. Deshalb verzögerte sich die Herstellung der gedruckten Ausgabe unserer Zeitungen stark. Wir bitten unsere Leserinnen und Leser die verspätete Zeitungszustellung zu entschuldigen. Hier finden Sie die aktuelle Wahlausgabe zum Nachlesen.

Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil